Get Adobe Flash player

Termine - Turnen

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Beitrittserklärung

Sie sind Besucher Nr.

Heute4
Gestern36
Woche342
Monat789
Insgesamt167707

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

2. Bundesliga: Showdown in der Riedblickhalle

Schriftgröße:

ButSing rst 9281 bearbeitetFür den TSV Buttenwiesen geht es am Samstag in eigener Halle um alles. Kann die Mannschaft die letzte Chance nutzen und doch noch den drohenden Abstieg verhindern? 

 

Am Samstag steht der letzte Bundesligawettkampf der Saison bevor. Die Turner des TSV treffen auf das Team aus Schiltach. Um den Klassenerhalt zu schaffen muss das Team gewinnen und ist außerdem auf die Schützenhilfe von der KTV Ries beim Wettkampf in Kirchheim angewiesen.

Für die Mannschaft des TSV Buttenwiesen lief die Saison bisher alles andere als gut. Das Team verlor unglücklich mit zu vielen Fehlern gegen die VfL Kirchheim und konnte auch das heiß umkämpfte Duell gegen die TG Allgäu vergangenen Samstag nicht für sich entscheiden. Dennoch denken die Turner keines Wegs ans Aufgeben. Die Athleten wollen Zuhause am letzten Wettkampf gegen Schiltach alles in die Waagschale werfen um den so dringend benötigten Sieg einzufahren, wohlwissend, dass die Favoritenrolle bei den Gästen liegt. In den vergangenen Bundesligajahren waren die Duelle der beiden Mannschaften meist ausgeglichen und spannend. Das letzte Aufeinandertreffen im Jahr 2017, verlor der TSV jedoch deutlich aufgrund mehrfacher Stürze. Das soll sich dieses Mal ändern. „Das Team ist fit und wir müssen keine Verletzten beklagen. Am Samstag wollen wir möglichst fehlerfrei zeigen was wir können, dann ist auch ein Sieg gegen Schiltach drin!“, gibt sich Fabian Ullrich kämpferisch. Neben ihm werden für den TSV sein Bruder Nicolai Ullrich, Florian Raab, Johannes Seifried, Daniel Kehl und Moritz Kraus an die Geräte gehen. Außerdem wird das Team unterstützt von Rainer Maiershofer, Adrian Seifried und dem Rückkehrer Max Weißenhorn, welcher sein Comeback im Allgäu für das Team des TSV feierte. Die Ausländerposition wird im Team von drei altbekannten Gesichtern besetzt. Die beiden Österreicher Matthias Schwab und Vinzenz Höck waren bereits letzte Woche im Allgäu nach der Turnweltmeisterschaft in Doha wieder im Dienst der Mannschaft an den Geräten. Komplettiert wird das Trio von Oleksandr Petrenko aus der Ukraine, welcher bisher jeden Wettkampf der Saison im Kader des TSV stand. Der TSV Buttenwiesen wird also in Bestbesetzung in das Duell gegen Schiltach gehen und alles versuchen den Sieg und die damit verbundenen Punkte in Buttenwiesen zu halten. Um den Anschluss an die obere Tabellenhälfte nicht zu verlieren wird das VEGA Turnteam jedoch einiges dagegen haben und sicher keinen einzigen Scorepunkt herschenken. Mit einem Sieg vom TSV kann dieser den Klassenerhalt schaffen, falls zeitgleich die KTV Ries gegen den Abstiegsrivalen VfL Kirchheim gewinnt und dabei der VfL weniger Gerätesiege verzeichnet als der TSV gegen Schiltach.
Wettkampfbeginn ist zu gewohnter Zeit am Samstag um 18°° in der Riedblickhalle. Alle Beteiligten hoffen auf volle Zuschauerränge um das Team zu Höchstleistungen anzufeuern.

Banner

Sponsoren

Veranstaltungen Turnen

Keine aktuellen Veranstaltungen.