Get Adobe Flash player

Termine - Turnen

<<  November 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Beitrittserklärung

Sie sind Besucher Nr.

Heute18
Gestern60
Woche279
Monat919
Insgesamt166033

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

2. Bundesliga: Knappe Niederlage in Kirchheim – der TSV Buttenwiesen bleibt sieglos

Schriftgröße:

 

ButSing rst 9033 BearbeitetDer TSV Buttenwiesen konnte auch am vergangenen Samstag das Kellerduell gegen der VfL Kirchheim nicht für sich entscheiden und unterlag dem Aufsteiger mit 36:29 Punkten. Der letzte Tabellenplatz bleibt und das Ziel Klassenerhalt droht zu scheitern.

 

Hoch motiviert und mit voller Konzentration reiste die Mannschaft des TSV Buttenwiesen am letzten Samstag nach Kirchheim. Nach bisher drei verlorenen Wettkämpfen gegen die stärksten drei Mannschaften der aktuellen Gesamttabelle sollte nun endlich der erste Sieg und ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt unternommen werden. Besonders am letzten Wettkampf gegen den derzeitigen Meister, den StTV Singen, konnten sich die Athleten des TSV mit insgesamt gelungenen und soliden Übungen präsentieren. Diese Form galt es nun für die Zusamtaler erneut gegen den VfL Kirchheim abzurufen und die verbliebenen Fehler abzustellen.

Besonders ein gelungener Start in den Wettkampf sollte dabei am Boden die ersten Weichen stellen und war von großer Bedeutung, da auch die Kirchheimer stark an diesem ersten Gerät waren. Mit Fabian Ullrich wurde daher ein bewährter Athlet als Startturner ausgewählt. Mit einer starken und sauberen Leistung konnte er gegen seinen Kontrahenten das erste Duell mit drei Zählern für sich entscheiden. Ebenso Florian Raab und Johannes Seifried konnten ihre Übungen fehlerfrei vorzeigen, mussten aber im direkten Vergleich mit ihren Gegnern einmal vier und einen Scorepunkt nach Kirchheim abgeben. Mit einer imposanten Darbietung der neuen ukrainischen Verstärkung, Volodymyr Hrybuk, konnten jedoch im vierten und letzten Duell am Boden fünf Punkte für den TSV erkämpft werden, sodass der Gerätesieg mit 8:5 Zählern nach Buttenwiesen ging. Nun hieß es: Den Schwung beibehalten und konzentriert weiter kämpfen.

Am Wackel- und Angstgerät, dem Pauschenpferd behielten die Buttenwiesener einen kühlen Kopf. Nicolai Ullrich gelang als erster Turner eine gelungene erste Übung, gegen seinen Kontrahenten musste er jedoch höhere Abzüge hinnehmen und verlor den Vergleich mit zwei Scores. Auch Moritz Kraus und Daniel Kehl blieben auf dem Gerät, konnten die Duelle aber nicht für sich entscheiden und so gingen auch hier insgesamt acht weitere Zähler auf das Punktekonto des Gastgebers. Oleksander Petrenko überzeugt mit einer sauberen Übung, die mit zahlreichen Schwierigkeiten versehen war und gewann seine Begegnung mit vier Punkten. Dennoch gewann der VfL Kirchheim mit 10:4 Scores das zweite Gerät. Mit einem Zwischenstand von 15:12 ging des Gastgeber daher leicht in Führung.

Besonders an den Ringen, die nicht zur Paradediszpilin der Zusamtaler gehören, galt es nun, den gegnerischen Übungen möglichst sauber und fehlerfrei entgegenzuhalten, um eine Vergrößerung des Abstands zu vermeiden. Florian Raab, Nicolai Ullrich, Moritz Kraus und Volodymyr Hrybuk setzten daher alles daran, um den Anschluss nicht zu verlieren. Mit fehlerlosen und sauberen Darbietungen wurden zwei Duelle gegen den Gastgeber verloren, zwei Duelle konnten jedoch auch zugunsten der Buttenwiesener entschieden werden, sodass am Ende des dritten Geräts mit einem Punktestand von 6:6 ein Unentschieden auf dem Scoreboard stand. Für die Athleten des TSV ein zufriedenstellendes Ergebnis. Mit einem Gesamtpunktestand von 18:21 ging der VfL Kircheim mit einem kleinen Vorsprung führend in die Halbzeitpause.

Am Sprung sollte die Stärke des TSV routiniert vorgezeigt werden, um das Punktekonto der Zusamtaler zu füllen und die Führung zu übernehmen. Daniel Kehl, Fabian Ullrich, Volodymyr Hrybuk und Johannes Seifried erfüllten diesen Wunsch und konnten mit starken Leistungen gegen ihre Kontrahenten mindesten ein Unentschieden abtrotzen, oder das Duell für sich entscheiden. Mit einem Gerätesieg von 5:0 gewann der TSV den Sprung und übernahm mit 23:21 die Führung. Der Ausbau der Führung gelang jedoch knapper als erwünscht und so würde es schwer werden, an den letzten beiden Geräten gegen einen starken VfL Kirchheim die Oberhand zu behalten.

Am Barren konnten Nicolai Ullrich, Florian Raab, Johannes Seifried und Oleksander Petrenko konzentriert mit gelungenen und sauberen Leistungen überzeugen, lediglich Letzterer musste einen groben Fehler in seiner Übung hinnehmen. Nur Florian Raab gelang es, ein Duell mit drei Zählern für sich zu entscheiden. Seifried und Ullrich konnten jeweils ein Unentschieden erturnen. Der Gerätesieg am Barren ging mit 4:3 Punkten an die Gastgeber aus Kirchheim. Mit einem Zwischenstand von 26:25 vor dem letzten Gerät blieb der TSV nur knapp in Führung. Nerven behalten und nicht den Kopf verlieren hieß es nun.

Mit den letzten Turnen Oleksander Petrenko, Fabian Ullrich, Nicolai Ullrich und Florian Raab, sollte die Führung nun nicht mehr hergegeben werden. Petrenko konnte mit einer hochkarätigen Darbietung überzeugen und gewann sein Duell mit drei Scores. Vier Punkte Vorsprung also für den TSV. Fabian Ullrich konnte mit einer sauberen Übung jedoch nichts gegen seinen Kontrahenten ausrichten und verlor zwei Zähler. Nicolai Ullrich turnte bis zum Schluss sauber, stürzte aber beim Angang. Fünf Zähler gewann somit der Brite Daniel Lee gegen Ullrich und Kirchheim übernahm mit der vorletzten Übung die Führung. Florian Raab konnte abschließend mit einer gelungenen Übung jedoch keinen Führungswechsel mehr herbeiführen und unterlag seinem stärkeren Gegner mit vier Scores.

Denkbar knapp verlor der TSV Buttenwiesen gegen den VfL Kirchheim mit 36:29. Der Glückwunsch geht an die faire Mannschaft des VfL Kirchheim.

Der TSV bedankt sich bei den Gastgebern und bei den mitgereisten Fans für die tatkräftige Unterstützung.

Jetzt heißt es: Den Kopf nicht hängen lassen. Aufstehen und weitermachen!

Banner

Sponsoren

Veranstaltungen Turnen

Keine aktuellen Veranstaltungen.