Get Adobe Flash player

Termine - Turnen

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Beitrittserklärung

Sie sind Besucher Nr.

Heute11
Gestern111
Woche11
Monat458
Insgesamt167376

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Gelungener Abschluss trotz Niederlage

Schriftgröße:

Thomas Rössler war das letzte Mal für die 2. Bundesliga im EinsatzAm vergangenen Samstag begrüßte der TSV Buttenwiesen zum letzten Wettkampftag der Bundesliga-Saison 2017 den amtierenden Meister und erneuten Titelanwärter Stadt-Turnverein Singen. Das einem Sieg gegen die starken Turner vom Bodensee kaum Chancen einzuräumen waren, war den Zusamthalern zwar klar, jedoch galt es nach dem erreichten Ziel des Klassenerhalts die Saison sauber abzuschließen und sich bei dem heimischen Publikum ein letztes Mal in diesem Jahr gut zu präsentieren.

 

Ergebnisse und Abschlusstabelle


Sowohl im Publikum, bei den Gästen, als auch bei den eigenen Athleten herrschte bereits zu Wettkampfbeginn eine gute und konzentrierte Atmosphäre. Am Boden konnten nahezu alle Übungen der Buttenwiesener Turner gelungen vorgezeigt werden, lediglich Fabian Ullrich stürzte bei einem neuen Element.

Allerdings ließen die Gäste von Anfang an nichts anbrennen und zeigten solide und saubere Übungen, sodass es nur Daniel Kehl gelang, vier Scores für das heimische Punktekonto zu erturnen. 

Das Gerät ging mit 11:4 Zählern an den STV Singen. Auch am Pferd konnte gegen die starken Bodenseer nichts ausgerichtet werden. Nicolai Ullrich und Oleksander Petrenko konnten zusammen sechs Punkte gewinnen, trotzdem gingen 10 Punkte anFabian Leimlehner als Co-Moderator im Interview mit Daniel Kehl die Gegner von Moritz Kraus und Thomas Rössler, die zwar gelungene Übungen präsentieren, aber gegen die Darbietungen ihrer Kontrahenten nichts ausrichten konnten. Insbesondere für den Mannschafts-Kapitän Thomas Rössler hatte die erfolgreiche Übung eine wesentliche Bedeutung, da er sich mit dieser zum letzten Mal auf der Turnbühne der 2. Bundesliga zeigte und sich beim Publikum gebührend verabschieden konnte.
An den Ringen zeigten die Gäste erneut, dass sie zu Recht an der Tabellenspitze stehen und dominierten den Wettkampfverlauf deutlich. Nur die Unterstützung aus Österreich, Matthias Schwab, konnte sein Duell mit 5 Punkten für die Nordschwaben entscheiden. Mit einer deutlichen Differenz ging es mit einem Gesamtstand von 31:15 in die Halbzeit.
Den Sprung konnten der TSV Buttenwiesen in dieser Saison stets für sich entscheiden und so war es auch an diesem Wettkampftag ein Ziel, zumindest dieses Gerät zu gewinnen. Starke Leistungen von Fabian Ullrich, Johannes Seifried und Matthias Schwab machten die Umsetzung dieses Vorhabens möglich, sodass der Sprung mit 6:4 zugunsten der Zusamthaler gewonnen werden konnte. Daniel Kehl stürzte leider bei einem neuen Sprung, den er an diesem Tag das erste Mal unter Wettkampfbedingungen absolvierte. Am Barren zeigte sich der TSV ebenso hoch motiviert und bemühte sich um jede Übung, jedes Element und jeden Stand, jedoch konnten die heimischen Athleten bis auf Oleksander Petrenko nichts gegen ihre jeweiligen Kontrahenten ausrichten und so verloren sie das Gerät mit 3:6 an den STV Singen, der sich nun vor dem letzten Gerät, dem Reck, mit einem Gesamtpunktestand von 41:24 Scores auf der Siegerstraße befand und somit der Verteidigung des Meistertitels nichts mehr im Wege stand.
Am Reck konnten nahezu durchweg gelungene Übungen präsentiert werden und ein gelungener Abschied vom Publikum für diese Saison gefeiert werden. Auch die Turner des STV zeigten sich bis zuletzt von ihrer gewohnt starken Seite und gewannen das Königsgerät mit 11:4 und damit den Wettkampf mit 52:28 Zählern.
Der TSV gratuliert den Gästen vom Bodensee zum Wettkampsieg und zum Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga.
Wie bereits angesprochen, verabschiedete sich Thomas Rössler mit seinem letzten Auftritt aus der aktiven Laufbahn in der Bundesliga. Mit Max Weißenhorn und dem Österreicher Fabian Leimlehner wurden zwei weitere Athleten als langjährige Stützen und wichtige Bestandteile der Mannschaft von Helmut Kehl in der „Turnerruhestand“ verabschiedet.
Der TSV Buttenwiesen bedankt sich zudem bei allen Beteiligten, die in der Organisation und Durchführung der Wettkämpfe immer ihr Bestes geben und ohne die die Bundesliga in Buttenwiesen so nicht stattfinden könnte.

Banner

Sponsoren

Veranstaltungen Turnen

Keine aktuellen Veranstaltungen.