Get Adobe Flash player

Buttenwiesen II kämpft gegen Abstieg

Schriftgröße:

Turnen männlich: Buttenwiesen II ist nach dem 2. Wettkampftag Schlusslicht der Landesliga 1.

 

Der erfolgreiche Start der Bundesligamannschaft in die Saison 2017 hat seinen Preis. Aufgrund der Verletzungen von Florian Raab und Anselm Schmid mussten Daniel Kehl und Karl Friedrich Sautter an einzelnen Geräten in der Bundesliga turnen. Allerdings fehlen sie nun als Mehrkämpfer in der Landesliga. Dies hat die „Zweite“ so geschwächt, dass sie nun zur Halbzeit der Saison mitten im Abstiegskampf steckt. Beim Wettkampf am Samstag wurde das Team mit Abstand letzter, obwohl man kurz vor dem Wettkampf noch Christoph Leiner von den Turnfreunden aus Inningen für die restliche Saison verpflichten konnte. Dieser war zwar noch nicht in Topform, aber trotzdem bereits eine gute Verstärkung.

 

Zur aktuellen Tabelle

 

Bereits am Pauschenpferd lief es allen andere als optimal. Eigentlich ist der junge Adrian Seifried hier der beste Mann. Eine Erkältung brachte ihn allerdings vor allem zu Beginn des Wettkampfes aus dem Konzept. 2 Absteiger an seinem Lieblingsgerät sind eine wahre Seltenheit. Bei Martin Reschauer machte sich der Trainingsrückstand bemerkbar. Sowohl am Seitpferd, als auch an den folgenden Ringen blieb er mit 9er Wertungen hinter seinen Möglichkeiten. Lediglich Christoph Leiner überzeugte mit 11,70 Punkten an den Ringen.

Ein erstes Lebenszeichen gab die Mannschaft am Sprung von sich. Mit 47,05 schaffte das junge Team das drittbeste Mannschaftsergebnis. Am Barren und am Reck hielt man wieder die rote Laterne hoch. Leider konnten die guten Trainingsleistungen noch nicht ganz umgesetzt werden. Am Barren überzeugte lediglich Adrian Seifried. Er kämpfte sich in den Wettkampf, und erturnte starke 12,40 Punkte. Am Boden zeigte sich die Mannschaft mit 51,35 Punkten wieder konkurrenzfähig. Allerdings sind hier fast alle Mannschaften relativ stark. Bis zum 3. Wettkampftag im Herbst muss sich das Trainerteam etwas einfallen lassen, will man sich in der Landesliga 1 halten. Die aktuelle Mannschaft muss sich allerdings erst einmal steigern, bevor man an eine Verstärkung denkt. Tobias Groß und Colin Völkl versuchen dies bereits, indem sie ihr Trainingspensum erhöhen. Dies ist umso wichtiger, da ansonsten die 3. Mannschaft automatisch aus der Landesliga 2 absteigt, und sich im kommenden Jahr für einen Start in der BTL erst einmal neu qualifizieren müsste.