Get Adobe Flash player

Turnen Männer: Bronze, Silber, Gold

Schriftgröße:

 

Bayerische Meisterschaften bringen Einzelmedaillen für Florian Raab, Johannes Seifried und Daniel Kehl

 

Am Wochenende vom 12. & 13.Mai fanden die bayrischen Meisterschaften im Turnen statt.
Am Samstagabend wurde das Highlight des langen Wettkampfwochenendes ausgetragen, die bayrische Meisterschaft der Jugend A und der Aktiven. In beiden Wettkämpfen konnte der TSV Athleten ins Rennen schicken.

Daniel Kehl startete seinen Wettkampf in der Altersklasse 17/18 am Sprung. Mit zwei sauberen Sprüngen konnte er seinen Meistertitel an diesem Gerät gleich sicher machen. Am Barren, Pferd und an den Ringen konnte der Youngster aus dem Bundesligateam solide und stabile Übungen abliefern. Am Boden rechnete Markus Kehl seinem Schützling ebenfalls Medaillenchancen aus. Hier konnte Daniel nach einem verpatzten Doppelsalto rückwärts leider nichtmehr ins Rennen um die Medaillen eingreifen. Ein weiterer Sturz am Reck bedeutete am Ende einen erfolgreichen 8.Platz in einem sehr starken Starterfeld.
Bei den Aktiven starteten Florian Raab und Johannes Seifried für den TSV. Sie begannen ihren Wettkampf am Sprung. Beide Turner zeigten jeweils zwei saubere Sprünge und konnten sich auch gleich zu Beginn Medaillen sichern. Johannes Seifried wurde nach einem unglaublich starken ersten Sprung bayrischer Vizemeister. Über Bronze konnte sich hier Florian Raab freuen, der an diesem Wettkampf sein Comeback an Boden und Sprung feiern konnte. Weiter ging es für die beiden am Barren. Hier konnte der Bundesligaroutinier Florian Raab alle bis auf einen Konkurrenten hinter sich lassen und ebenfalls die Vizemeisterschaft feiern. Am Reck konnten beide Turner eine solide Übung zeigen. Zur Halbzeit war es kaum zu fassen, Raab auf Platz 1 und Seifried auf Platz 2 der Mehrkampfkonkurrenz. Am Boden lief es für Florian Raab noch gut, während Johannes Seifried an einem seiner Paradegeräte patzte und den Anschluss zu Spitze verlor. Am Pauschenpferd musste Florian Raab dann ebenfalls eine schlechte Leistung verkraften. Der Sportstudent musste das Gerät nach einer durchwachsenen Übung verlassen und gab die Führung ab. An den Ringen konnte Raab, wie auch Seifried eine saubere Übung zeigen. Am Ende landete Johannes Seifried auf dem 11.Platz und Florian Raab bei seinem Comeback auf dem 4.Platz.
Als weiterer Bundesligaturner der TSV-Mannschaft startete Fabian Ullrich für seinen Heimatverein, den TSV Weilheim. Der Gerätespezialist startete an Boden, Sprung und Reck. Nach drei hochwertigen Übungen konnte sich Fabian über eine Bronze Medaille am Sprung freuen.
Unter dem Strich war der Wettkampf für die Riege des TSV sehr erfolgreich und konnte mit einmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze beschlossen werden.