Get Adobe Flash player

Mutige Übungen, großer Kampfgeist und Teamspirit

Schriftgröße:

Regionalentscheid StadtbergenZum Ende der Saison durften die Turnmädchen des TSV Buttenwiesen beim Regionalentscheid ihr Können nochmals unter Beweis stellen. Am vergangenen Samstag trat der Verein mit zwei Mannschaften in verschiedenen Altersklassen an.
Die Mädchen des Turngaus Oberdonau mussten sich gegen die erst- und zweitplatzierten Mannschaften der anderen Turngaue (Turngau Augsburg, Allgäu und Iller-Donau) behaupten.
Dies gelang den Mädchen des TSV Buttenwiesen recht gut.

 

 

Die „Kleinen“ (Schülerinnen D; 10/11 Jahre) hatten sich zum ersten Mal für einen Wettkampf außerhalb des eigenen Turngaus qualifiziert und waren dementsprechend aufgeregt und sehr nervös. Trotzdem gab jede Turnerin ihr Bestes und alle absolvierten ihre Übungen sehr souverän. Somit landete die jüngere Mannschaft mit 221,60 Punkten auf einem guten fünften Platz. Dies ist den Leistungen der Turnerinnen Hannah Dähmke, Mia Gentner, Mira Harms, Verena Hladky und Theresa Wech zu verdanken.
Vorallem Mira Harms konnte mit herausragenden Übungen am Stufenbarren, Balken, Boden und Sprung glänzen und sicherte sich so den ersten Platz bei den Einzelergebnissen und darf sich schwäbische Einzelmeisterin in ihrer Altersklasse nennen.

Aber auch die älteren TSV-Turnerinnen (Schülerinnen C; 12/13 Jahre) zeigten einen tollen Wettkampf. Mit oftmals schon schwierigen, aber dennoch sicheren Übungen erreichten sie sehr gute Einzel-Platzierungen in einem starken Teilnehmerfeld: 2. Platz für Tamara Imm, 5. Platz für Dana Harms, 8. Platz für Müller Katharina, 14. Platz für Lena Miller und 16. Platz für Leonie Mantwied. Insgesamt erturnte sich das Team mit 238,70 Punkten den zweiten Platz hinter dem TSV Pfuhl.
Mit dieser Leistung qualifizierten sich die Buttenwiesenerinnen für den Landesentscheid in zwei Wochen in Bamberg. Hier darf dann weiter mitgefiebert werden, wie weit die Turnerinnen es auf Bayernebene schaffen.