Get Adobe Flash player

Termine - Turnen

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Beitrittserklärung

Sie sind Besucher Nr.

Heute4
Gestern36
Woche342
Monat789
Insgesamt167707

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Landesliga 1 - Wir kommen!

Schriftgröße:

Das erfolgreiche Team nach dem AufstiegsfinaleMit voll gepackten Taschen, viel Motivation, Unterstützung von Trainern, Kampfrichtern, sowie Eltern machten sich die Mädels der TSV Buttenwiesen Landesligamannschaft I auf den Weg nach Waging zum Aufstiegsfinale. Mit von der Partie als Turnerinnen waren Jana Böhm, Sophia Mayer, Emilia Tremmel, Tanja Kehl, Franca Friedel und Sabrina Schlicker. Für die Betreuung der Mädels waren Nicole Kehl und Bianca Lindenmeir verantwortlich. Als Kampfrichterinnen waren Marina Mayer und Alisa Ebert dabei. Alisa ist zwar auch eine Turnerin der ersten Mannschaft, sie durfte aber verletzungsbedingt leider nicht mit am Finale teilnehmen. Trotz des Ausfalls von Alisa erhofften sich alle, dass man mit den anderen Mannschaften mithält und somit in die nächst höhere Liga aufsteigen könnte.

 


Nach einer kurzen Aufwärmphase begann der Wettkampf für unsere Mädels am Stufenbarren. An diesem Gerät mussten Jana, Emilia, Tanja, Sabrina und Franca ihr Können unter Beweis stellen. Jana und Emilia turnten ihre Standardübungen routiniert durch. Sabrina musste in den letzten Trainingseinheiten sehr kämpfen damit ihre Standardübung funktioniert, aber auch sie zeigte Biss und konnte ohne größere Fehler durchturnen. Franca turnte ihre Übung mit Flugelement, dieser gelang ihr prima und konnte für ihre Mannschaft die beste Wertung einkassieren. Auch Tanja zeigte Nervenstärke und konnte ohne Probleme ihren neuen Abgang Strecksalto rückwärts mit halber Drehung in den Stand turnen. Am Balken hieß es nun die Nervosität nicht zu zeigen und sichere Übungen zu präsentieren um Chancen auf den Aufstieg zu haben. Franca begann am Balken. Leider bekam sie ihr Lampenfieber nicht so gut in den Griff. Auch wenn kein Sturz in ihrer Übung war, so zeigte sie Unsicherheiten bei Verbindungen, diese wurden daher von den strengen Kampfrichtern nicht anerkannt. Sabrina konnte ohne größere Aussetzer ihre Übung zeigen, nur lediglich bei der seitlichen Drehung musste sie den Balken unfreiwillig verlassen. Da sie einen hohen Ausgangswert am Balken hat, war es für die Mannschaftswertung nicht weiter schlimm und konnte noch eine gute Bewertung erhalten. Auch Sophia, die beim letzten Testwettkampf wegen Krankheit fehlte, kam hier zum Einsatz. Trotz Trainingsrückstand konnte sie eine schöne Übung zeigen, musste aber auch einmal das Gerät verlassen. Bei Tanja lief es leider gar nicht gut. Sie zeigte eine starke sichere Übung zu Anfang doch bei dem Versuch eine seitliche ein einhalb Drehung zu zeigen war der Sturz vorprogrammiert. Doch nicht genug, beim Abgang setzte sie sich wortwörtlich "auf den Hosenboden". Allein Emilia turnte eine hervorragende Übung ohne mit der Wimper zu zucken und verließ das Gerät mit der besten Punktzahl aus ihrer Mannschaft. Mit etwas geknickter Stimmung waren sich die sechs Mädels nicht mehr sicher ob es ausreicht für einen Startplatz in der Landesliga I nächstes Jahr. Die Trainerinnen mussten an dieser Stelle die Turnerinnen nochmals voll motivieren und überzeugen, dass der Kampf noch nicht verloren ist. Am Boden machte Tanja den Anfang. Sie zeigte eine sehr ausdrucksvolle hoch qualitative Übung, die mit einer sehr guten Wertung durch die Kampfrichter belohnt wurde. Emilia wollte es Tanja gleich machen, mit ein paar kleinen Wacklern und Unsauberkeiten konnte sie nicht ganz so überzeugen aber trotzdem war man mit der gezeigten Übung voll zufrieden. Auch Jana die hart an ihrem Salto vorwärts mit halber Drehung gearbeitet hat konnte durchweg mit einer sauberen Übung glänzen und für die Mannschaft punkten. Franca konnte ebenfalls sowie Jana eine fehlerfreie Übung zeigen und hoch punkten. Sabrina konnte endlich wieder ihre gewohnte Leistung und Ausdrucksstärke zeigen, die wir in den letzen Malen etwas vermisst hatten. Auch in ihrer Abschlussbahn konnte sie sogar eine Vorwärtsschraube wie aus dem Bilderbuch präsentieren. Gegenüber den anderen Mannschaften war man am Boden die stärkste Mannschaft, dass alle sehr stolz machte, den hier konnte man die Qualität der Trainingsarbeit von Turnerinnen sowie den Trainerinnen hoch anrechnen und sehr loben.
Zum Schluss mussten am Sprung nochmals Sophia, Jana, Sabrina, Tanja und Franca Power zeigen und beweisen, dass nach einem langen Tag noch nicht die Luft raus war. Alle fünf Mädels zeigten einen Handstützüberschlag mit halber Drehung in der ersten Flugphase und halber Drehung in der zweiten Flugphase. Es wurden durchweg gute Sprünge gezeigt und man war sehr zufrieden. Trotz harter Arbeit ist dies leider noch eines der schwächeren Geräte, aber für nächstes Jahr will man hier auftrumpfen und vielleicht einen schwereren Sprung zeigen. Im Training wird hier definitiv schon hart daran gearbeitet.

 

Die Siegerehrung und die aufsteigende Nervosität ob wir nun den Aufstieg in der Tasche haben ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem sehr starken Auftritt des TSV Marktoberndorf konnte man noch nicht ganz mithalten und somit gewann diese mit einem Abstand von 4 Punkten und holten sich den Tagessieg. Aber dann die Erleichterung, der TSV Buttenwiesen wurde als zweitplatzierter aufgerufen. Juhuuu wir turnen ab nächstem Jahr in der Landesliga I. Auch der TV Planegg-Krailling II konnte sich den Verbleib in der Liga I sichern und der TSV Unterföhring II musste sich geschlagen geben und startet im nächsten Jahr in der Landesliga II.
Zum Schluss möchten wir noch einen großen Dank an alle Eltern richten, die uns immer unterstützen und die langen Fahrten auf sich nehmen um mit dabei zu sein. Auch haben die gesamten Kampfrichterinnen, die uns das gesamte Jahr unterstützt haben ein großes Lob verdient, ohne euch wäre es nicht möglich gewesen.

Banner

Sponsoren

Veranstaltungen Turnen

Keine aktuellen Veranstaltungen.